Ernährung und Haut

Ernährung und Haut

 

“Warum postet du Bilder von Deinem Essen?” werde ich gefragt. Klar schließlich habe ich ja auch ein Kosmetikstudio. Daher ist die Frage nachvollziehbar.
Was viele nicht wissen ist, dass ich auch eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin habe, eine Zusatzqualifikation bzgl. der ketogenen Ernährung und ein Zertifikat zur Fachberaterin für Darmgesundheit von Allergosan und der deutschen Gesellschaft für probiotische Medizin.

Warum?

Weil ich der die Ansicht vertrete, dass die Grenzen der Kosmetik nicht bei dem Auftragen von Produkten im Gesicht endet. Alles was wir mit unserem Körper tun wirkt sich AUCH auf unsere Haut aus. Bei den einen direkt und heftig bei anderen subtil und zeitverzögert.

Wer schon mal bei mir war zur Behandlung (vielleicht sogar noch mit einem Hautproblem) der weiß, dass ich auch viele Fragen bzgl. der Ernährung der Darmgesundheit und der allgemeinen Gesundheit stelle. Ich habe daher oft erlebt, wie bei Kundinnen ein regelrechtes AHA- Erlebnis stattfand. Und wenn ich es nur schaffe, einen kleinen AHA- Moment erschaffen und ein bisschen mehr Bewusstsein erreichen kann, dann ist das für mich ein viel größeres Geschenk, als “nur” die Zufriedenheit nach einer schönen Gesichtsbehandlung.

Diese Themen werden in meinem Institut nach und nach mehr Einzug halten. Ich bilde mich stet weiter und wachse mit meinen Interessen und meinem Institut.

Ihr seht also, es steckt sehr viel mehr hinter meiner Intention und Leidenschaft bezüglich des Themas “HAUTGESUNDHEIT”.

Falls Ihr weitere Fragen hierzu habt, schreibt mich gerne an, ich freue mich über Eure Nachricht 🙂

Eure Carmen

 

Carmen Mader Cosmetics

Carmen Mader

Zum Weedgarten 1

55270 Essenheim

06136 9059012

0178 5625579

kontakt@carmen-mader-cosmetics.de

Plasma Pen – Ausbildung und warum dieser Pen?

Plasma Pen – Ausbildung und warum dieser Pen?

 

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich mir den Plasma Pen anschaffen soll oder nicht….

Die Anschaffungskosten sind beachtlich und die Skepsis vorhanden.

Dennoch ließ mich der Gedanke bezüglich der Möglichkeiten nicht mehr los und ich habe mir für die Internationale Beauty Messe 2018 in Düsseldorf vorgenommen, mich vor Ort zu informieren.

Im Auge hatte ich den Pen von PlasM da die wundervolle Oxana Dillmann von https://www.luxusbeautyline.de/ , bei der ich 2017 schon meine Ausbildung zur Microblading Linergistin absolviert habe, bei PlasM tätig ist.

Oxana hat an sich selbst, ihre Mitarbeiter und ihre Arbeit die höchsten Ansprüche und mein Vertrauen in sie sollte sich beim Thema Plasma nun fortsetzen.

Bei Ihrem Messestand angekommen, habe ich dann erfahren, dass Sie nun ihren eigenen Pen entwickelt und gelaunchet hat und ich war augenblicklich Feuer und Flamme.

…. und auch spontan. Interessanterweise habe ich ohne groß zu zögern mir noch auf der Messe meine doch langsam knittrigen Unterlider von Ihrer Trainerin Anastasia Garnet von https://www.garnet-aesthetic.com/ behandeln lassen und war nun in der Lage auszutesten, ob ich das anderen “antun” kann oder nicht.

Eine Woche lang waren die kleinen, dunklen Pünktchen zu sehen und 3 Tage lang waren meine Augen vor allem morgens sehr angeschwollen, da sich durch den Heilungsprozess Lymphe im Augenbereich angesammelt hat.

Aber das Ergebnis kam sukzessive und da es hier nie um falsche Versprechungen gehen sollte, ist es natürlich nicht so, dass ich 15 Jahre jünger aussehe. ABER die überschüssige Haut am Unterlid ist definitiv vermindert und gestrafft. Jeden Tag hab ich mehrmals einen 50er Lichtschutz aufgetragen und unerwünschten Pigmentflecken vorzubeugen.

Fünf Wochen nach der Messe und Absprache mit meinem Mann habe ich mich dann für die komplette Ausbildung angemeldet.

Am ersten Tag 26.4.2018 gab es vorab einen Theorieteil zu den Themen Plasma Technologie, Haut, Hygiene, Kontrindikationen und Hauterkrankungen. Im praktischen Teil am Nachmittag wurden die Regionen an Modellen im oberen Gesichtsbereich behandelt:

Oberlid – Unterlid – Stirn – Krähenfüßchen – Zornesfalte – Augenbrauenlift

Der Luxus PlasmaLiner hinterlässt in Gegensatz zu den meisten anderen Pens wesentlich kleinere Punkte, was dem Heilungsprozess nur zugute kommt. Schmerzen gab es auch keine, da wir die Haut mit einer Creme oberflächlich betäubt haben. Die Modelle haben die Straffende “sich zusammen ziehende” Wirkung direkt gespürt.

Am 2. Schulungstag wurden noch einmal alle Fragen der Schüler besprochen und dann an weiteren Modellen die untere Gesichtsregion behandelt.

Nasolabialfalte – Lippenfältchen – Marionettenfalte – Anheben von abgesacktem Gewebe im unteren Bereich (Minilifting)

Ich habe mich wie auch 2017 bei Oxana und Ihren Trainerinnen Anstasia Garnet und Natalie Egorov gut aufgehoben, gut ausgebildet und wohl gefühlt. Ich zweifle keine Sekunde an meiner Entscheidung und freue mich unglaublich auf meine Modelle und Kunden.

Zum Schluss möchte ich gerne noch etwas loswerden… Es gibt im Internet unwahrscheinlich schlimme Berichte, Erfahrungen und Erlebnisse vieler Menschen, die mit Plasma behandelt wurden und nun sogar bleibende Hautschäden davongetragen haben.

Es gibt keinerlei gesetzlichen Regelungen bezüglich Plasma Geräten und wer sie anwenden darf. Das heißt aber auch, dass es Menschen gibt, die keine kosmetische oder medizinische Ausbildung haben und mit einem Gerät aus dem Chinainternetshop, das sie für unter 20 Euro kaufen an anderen Menschen dann “herumbehandeln”. Niemand weiß, was wirklich aus diesen Geräten herauskommt, wie stark deren Wirkung ist und wie tief sich der Lichtbogen in die Haut einbrennt. Das ist weder professionell, noch verantwortungsvoll.

Zu der Behandlung mit dieser Technologie gehören sowohl eine ordentliche theoretisch und praktische Ausbildung als auch ein vernünftiges, getestetes und zertifiziertes Gerät. Das bekommt man dann nicht für 20 Euro, aber man hat die Gewissheit, dass man niemanden verletzt und schädigt.

So nun ist dieser Beitrag etwas länger geworden als geplant und ich hoffe, ihr hab beim Lesen Freude, Interesse und Spaß gehabt und bis zum Schluss durchgehalten 😉

 

Bis bald und glatte Grüße Eure Carmen

 

Carmen Mader Cosmetics

Carmen Mader

Zum Weedgarten 1

55270 Essenheim

06136 9059012

0178 5625579

kontakt@carmen-mader-cosmetics.de

“Behandeln Sie auch Männer?”

“Behandeln Sie auch Männer?”

“Behandeln Sie auch Männer?”

Diese Frage wird mir in letzter Zeit immer häufiger gestellt.

Dass mir diese Frage gestellt wird, finde ich grundsätzlich super, denn es zeigt, dass sich Männer für gesunde Haut und deren Pflege interessieren. Die Zeiten, in denen gepflegte Männer nicht männlich sind, sind vorbei.

Auch die Herren der Schöpfung möchten eine gesunde Haut und interessieren sich für die Lösung ihrer Hautprobleme. Verfolgt man soziale Medien wie Facebook, Instagram und Co, fällt auf, wie sehr sich das Erscheinungsbild von Männern verändert. Sie legen Wert auf eine trendige Frisur, den schon wieder lange beliebten Bart, einen frischen Teint und auch Fitness und gesunde Ernährung.

Glatte (oft auch haarfreie) Haut ist nicht mehr nur dem schönen Geschlecht vorbehalten und die Männer gehen auch immer offener mit dem Bedürfnis nach Pflege, und Körperbewusstsein um.

Geschmäcker sind verschieden und ob nun mit Bart oder ohne, Brusthaar oder nicht, die gesunde, frische Haut und die entspannende Wirkung einer kosmetischen Gesichtsbehandlung wissen immer mehr Männer zu schätzen. Auch die Nachfrage nach Sugaring, der Enthaarung mit Zuckerpaste  steigt. Ja, auch Männer mögen glatte, haarfreie Achseln, Brust, Rücken.

Dass mir diese Frage immer öfter gestellt wird, zeigt mir aber auch, dass ich mit meinem Konzept auf dem richtigen Weg bin, denn in meiner Arbeit steht die Gesundheit der Haut im Vordergrund, unabhängig von Geschlecht oder Alter.

Also ist meine Antwort auf eure Frage: “Ich behandle in erster Linie Haut, wem diese gehört, ist zweitrangig 😉 ”  Auch Männer sind in meinem Institut herzlich zur Gesichtsbehandlung oder zum Sugaring willkommen.

“Gesunde Haut ist schöne Haut”

 

Eure Carmen

Das Dermalogica Daily Superfoliant – Was ist es und warum brauche ich das?

Das Dermalogica Daily Superfoliant – Was ist es und warum brauche ich das?

Das Dermalogica Daily Superfoliant – Was ist es und warum brauche ich das?

Am 9. Januar 2017 durfte ich als eine der ersten das neue Superprodukt von Dermalogica live erleben! Ich muss schon sagen, nachdem Dermalogica recht aufwendig mit langen Facebook live Video, diversen Widgets für smartphones und langem Spannungsaufbau released hat, war ich mehr als gespannt und freudig aufgeregt.

Ganz vorweg: Ich liebe Peelings!!!

Peelings sind einfach mit das Beste, was man seiner Haut Gutes tun kann. Die Entfernung der bereits abgestorbenen Hautschuppen —und auch noch darüber hinaus- regt die Produktion neuer Hautzellen in den Tiefen der Haut an und man sieht frischer, glatter und gesünder aus. Zusätzlich können im Anschluss aufgetragene Pflegeprodukte besser eindringen und wirken.

Nun kommt das Daily Superfoliant “daher” und kann darüber hinaus auch noch mehr.

Fakten:

Es ist erwiesen und nachgewiesen, dass nahezu unsichtbaren Partikel, die sich als Feinstaub in unserer Luft befinden, sich auf unserer Haut niederlassen und in sie eindringen.
So arbeiten in unserer Haut freie Radikale, die uns schaden.

Die Folgen sind:

  • Empfindlichkeit/ Irritationen
  • Dehydration
  • Akne/ Ausbrüche/ Entzündungen
  • Ungleichmäßiger Hautton
  • Verlust der Elastizität
  • Hyperpigmentierung (braune Flecken)

Das Dermalogica Daily Superfoliant ist ein hochaktives Anti – Pollution (Verschmutzung durch Feinstpartikel) Puderpeeling zur Hauterneuerung. Es eignet sich für normale bis reife Haut oder vorzeitig gealterte Haut. Da es die Eigenschaft innehat, die hauteigene Talgproduktion zu regulieren, ist bei einer trockenen Haut die Häufigkeit der Anwendung sicherheitshalber eine Beratung mit der Dermalogica Haupflegeexperting zu empfehlen. Au Grund dieser Eigenschaft ist es bei einer fettenden, öligen Haut sehr effektiv und ein Problemlöser.

Eure Vorteile:

  • Der neutrale pH-Wert öffnet die Poren für eine gründliche Entfernung von Schadstoffen
  • Texturverbessernde Apfel – und Milchsäure erneuern die Haut
  • Das Enzymtrio Papain, Lipase und Subtilisin zersetzt/ verdaut Proteine und hinterlässt so eine extrem weiche Haut
  • Binchotan Aktivkohle absorbiert Schadstoffe
  • Ein einzigartiger Anti-Haft-Komplex verhindert, dass Schadstoffe an der Haut anhaften oder in sie eindringen
  • Das hautalterungshemmende Niacinamid sorgt für antioxidativen Schutz

Ich muss sagen, ich bin schon nach der allerersten Anwendung hochbegeistert!
Die Haut war soooo glatt, weich und frisch. Das Peeling selbst hat sich bei mir auf der Haut samtig und cremig angefühlt. Es hat weder gebrannt oder war in irgendeiner Weise unangenehm. Es kann vorkommen, dass sich die Haut während der Anwendung etwas rötet, schließlich ist es ja ein hochaktives Produkt, aber das geht sehr schnell zurück und ist keine Kontraindikation.

Selbstverständlich gehört zum Kauf des Daily Superfoliant in meinem Institut auch immer eine kostenlose, kurze Face Mapping Hautanalyse, um festzustellen, ob sich das Produkt auch für dich eignet.

Am Samstag, 4. Februar 2017 findet in meinem Institut passend zum Thema ein “Daily Superfoliant – Detox Event” statt, bei dem ich mit dem Daily Superfoliant kurze “Face Fit” Behandlungen vorführe und ihr euch von dem Peeling und dessen Wirkung selbst überzeugen könnt.

Ich freue mich jetzt schon, in die ersten glücklichen, begeisterten, glatten, frischen Gesichter schauen zu können 😉

Bis bald Eure Carmen

Carmen Mader Cosmetics

Carmen Mader

Zum Weedgarten 1

55270 Essenheim

06136 9059012

0178 5625579

kontakt@carmen-mader-cosmetics.de

Mein Adventskalender-Gewinnspiel bei Facebook

Mein Adventskalender-Gewinnspiel bei Facebook

Mein Adventskalender-Gewinnspiel bei Facebook 2016

Irgendwann im Herbst 2016 hab ich entschieden, dass ich auf meiner Carmen Mader Cosmetics Facebook Seite einen Adventskalender starten möchte. Eine 24 tägige Aktion, bei der ich täglich einen Gewinn verlose!

Es wurde für jeden Tag ein Selfie mit der Türchen Zahl aufgenommen, um jeden Post einzuleiten. Vorab hab ich mir in meiner Google Notizen app eine Liste erstellt, was ich denn so alles verlosen könnte. Heraus kam eine Mischung von unterschiedlichen Produkten der Firma Dermalogica und verschiedenen Behandlungen, die ich in meinem Institut anbiete. Einige Beiträge habe ich via Facebook “beworben” und für einige Euros als Werbeanzeige im Umkreis für eine eigens definierte Zielgruppe geschaltet.

Ich bin ehrlich und muss zugeben, dass ich es für mich schon als Herausforderung  empfand, mich konsequent und täglich hinzusetzen, die Posts zu schreiben, die Bilder vorzubereiten und natürlich auch täglich die Gewinner zu losen. Der erste Post hat dann schon verhältnismäßig lange gedauert, da man ja doch einiges bzgl. Teilnahmebedingungen beachten muss. Aber schon der zweite lief dank Strg/Alt C und Strg/Alt V schon wesentlich flüssiger von der Hand und es hat von Tag zu Tag mehr Spaß gemacht, die Gewinne anzupreisen und vor allem die Gewinner zu verkünden! Ich habe das wirklich zelebriert.

Ich hab mich jedes Mal mit den Gewinnerinnen gefreut und es jeder einzelnen von Herzen gegönnt, sich mit dem Gewinn -sei es nun ein tolles Produkt oder eine Behandlung – etwas Schönes und Gutes gönnen zu können.

In der Tat hatte es nach kurzer Zeit den Anschein, als würden einige treue Menschen morgens schon quasi auf meinen Beitrag warten, denn kaum war er veröffentlicht, waren schon wenige Minuten später die ersten Kommentare geschrieben. Das Kommentieren mit dem eigenen Namen galt als Teilnahme und es gab einige Beiträge, die mehr als 20 Teilnehmer hatten. Das war für mich ein großer Erfolg und es waren nicht nur Bekannte und Freunde, die mitgemacht haben, sondern auch unbekannte Menschen, die ich dann kennenlernen durfte oder noch kennenlernen darf.

Sicher ging es anfangs auch darum, die ein oder andere Kundin zu akquirieren, meine Reichweite zu erhöhen und mich mit meinem Institut bekannter zu machen. Doch am Ende des Tages, hab ich vor allem viel gelernt. Wie ein gewisses System funktioniert, was meine möglichen Interessenten anzieht und das Feedback sowohl zu meiner Aktion als auch zu mir als Person war sehr lehrreich und bringt mich ein gutes Stück nach vorne.

Gut, dass es noch Ostern, Muttertag, Vatertag, Jahreszeiten und noch weitere, viele Gelegenheiten gibt, für die ich mir schöne, lustige und interessante Aktionen ausdenken kann. Ich habe definitiv Geschmack an der Welt des Marketing in den Social Media gefunden und werde mich dort wohl hier und da weiter austoben 😉

Herzlichen Dank an alle, die so fleißig an meiner Aktion teilgenommen haben, ihr seid großartig!!!

Eure Carmen

Carmen Mader Cosmetics

Carmen Mader

Zum Weedgarten 1

55270 Essenheim

06136 9059012

0178 5625579

kontakt@carmen-mader-cosmetics.de

Hochsteckfrisurenkurs bei Annerose Cutivel

Hochsteckfrisurenkurs bei Annerose Cutivel

Workshop Hochsteckfrisuren bei Annerose Cutivel in Worms am 13.11.2016

Bereits im Sommer begann ich mit dem Gedanken zu spielen, nicht nur Make up für Bräute sondern auch die dazu passende Brautfrisur anbieten zu können.

Der Grundgedanke ist, dass eine Braut am schönsten Tag ihres Lebens ein rundum Sorglospaket erhält.  Zu Hause in gemütlicher Atmosphäre, ohne Stress, ohne Logistik!

Da ich schon immer gerne frisiere und style, lag das alles irgendwie nah.

Umso aufgeregter war ich, als ich mich dann am 12.11.16 für den darauffolgenden Tag (Spontanität ist meine Spezialität ;)) für den Hochsteckfrisuren Workshop bei Annerose Cutivel in Worms angemeldet habe.

In heller, freundlicher und entspannter Atmosphäre habe ich mich mit 6 anderen Damen in Worms im Seminarzentrum eingefunden und alle waren voller Motivation und Tatendrang, bereit sich an die die Arbeit zu machen.

Als erstes zeigte uns Annerose den klassischen Nackenknoten, den wir in unterschiedlichen Variationen stylten und mit Schmuck und Blümchen schmückten.

Der Viererzopf stellte in der Tat zu Beginn eine größere Herausforderung dar, als ich mir das vorgestellt hatte. Aber nach einigen Versuchen und der unermüdlichen, grenzenlosen Geduld Anneroses, gelang auch dieser und so verbanden sich Klassik mit Romantik!

Zwischendurch wurden wir zusätzlich kulinarisch mit Kaffee, Tee, Obst, Kuchen und Süßem versorgt, auf eine “richtige” Mittagspause haben wir alle in unserem Arbeitseifer gerne verzichtet.

Es ging weiter mit einer Hocksteckfrisur im sixties Look, mit hohem, toupierten Hinterkopf. Immer noch wunderschön und meines Erachstens nie aus der Mode gekommen.

Am Ende des Tages wurde uns noch die “einfache” und die klassische Banane gezeigt und auch diese haben wir an unseren geduldigen “Anjas” umgesetzt und geübt.

Früher haben die Workshops wohl noch mit Modellen stattgefunden, aber da berichtete Frau Cutivel, dass da doch viel geplappert wurde (naja so viele Frauen auf einem Platz ;)) und es dann doch recht laut war. Unsere Übungsköpfe waren still und vor allem SEHR geduldig 😉

Die Zeit verging für mein Empfinden viel zu schnell und ich wollte gar nicht aufhören. Andererseits war mein Kopf mit Input gefüllt und es gilt nun, alles zu Hause umzusetzen und zu üben!

Um unabhängig von Modellen zu sein, habe ich “meine” Anja kurzerhand gekauft und auch das passende Equipment wie Donuts, Haarkissen, Klammern in allen Variationen und Schmuck wird in naher Zukunft aufgestockt.

Alles in allem war es ein sehr kurzweiliger, erkenntnisreicher und erfolgreicher Workshop, der definitiv Lust auf mehr gemacht hat.
Es wird nicht mein letzter Kurs in Worms gewesen sein, denn dieses Thema hat noch so viel Schönes zu bieten und es macht einfach SPAß!!!

Ich freue mich schon darauf 2017 den Bräuten mein Rundumsorglospaket anbieten zu können und bedanke mich bei Annerose Cutivel für Ihre Geduld, Energie und ihre liebevolle Art, einem das Thema näher zu bringen!

Haarige Grüße Eure Carmen

Wer mehr über die Workshops oder die Arbeit in Worms erfahren möchte, klickt einfach auf den Link.
http://www.friseur-haareundmehr.de/index.php

 

Bildergalerie Workshop und erste Übungen zu Hause 🙂

Carmen Mader Cosmetics

Carmen Mader

Zum Weedgarten 1

55270 Essenheim

06136 9059012

0178 5625579

kontakt@carmen-mader-cosmetics.de